Arbeitsgruppe Kinderintensivpflege

Eingetragen bei: News | 0

V.l.: Rudolf Wiedmann, Anja Hoffmann, Ulrike Oberthür, Stephan Kroneder

Bereits zweimal traf sich die neugegründete Arbeitsgruppe Kinderintensivpflege des IPV (ambulanter Intensivpflegeverband Deutschland e.V.). Die zehn anwesenden Pflegedienste waren aus Baden Württemberg, Bayern, Mecklenburg Vorpommern, Sachsen, Thüringen und Berlin Brandenburg angereist. Hauptanliegen der anwesenden Teilnehmer war die Ausarbeitung einer Ergänzungsvereinbarung für außerklinische Kinderintensivpflege sowie die Erarbeitung spezialisierter Weiterbildungsangebote für den pädiatrischen Bereich. Als Grundlage hierzu sollen die IPV-Curricula „Fachpflegekraft Außerklinische Intensivpflege FAI“ und „Experte für Außerklinische Intensivpflege EXAI“ dienen.

Es wurde beschlossen, dass sich zwei Arbeitskreise für die Themenausarbeitung Pädiatrie-Weiterbildung und Kinderergänzungsvereinbarung bilden. Diese beiden Arbeitskreise werden inhaltlich in den bestehenden IPV-Arbeitsgruppen QM-Kosten und Fort-/Weiterbildung integriert. Als Leiterin der AG Kinderintensivpflege wurde Ulrike Oberthür vorgestellt. Ferner unterstützt IPV-Rechtsberaterin Anja Hoffmann zu den vertraglichen Inhalten der geplanten Kinder-Ergänzungsvereinbarung.

Bericht ist aus der beatmet leben Fachzeitschrift übernommen